Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung

Personenbezogene Daten – Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung 

Die Gemeinde Engerwitzdorf speichert und verarbeitet personenbezogene Daten. Unter bestimmten Voraussetzungen können Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung dieser Daten einlegen. 

Zuständigkeit: für den Antrag auf Widerspruch: Gemeinde Engerwitzdorf

Ausnahme: Die Verarbeitung von Daten bei zwingend schutzwürdigen Gründen lt. Art 21 und Art 6 Abs 1, e, f, bs 1 DSGVO 

Unterlagen: keine 

Wenn möglich, sollten Sie dem Antrag einen Nachweis für den Grund des Widerspruches der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten beilegen. 

Ablauf:

Die Gemeinde Engerwitzdorf muss dem Widerspruch der Verarbeitung unverzüglich längstens jedoch binnen eines Monats (Verlängerung um weitere zwei Monate) nach Einlangen des Begehrens nachkommen. Sie können den Widerspruch schriftlich oder elektronisch mittels Onlineformular bei der Gemeinde Engerwitzdorf, Leopold-Schöffl-Platz 1, 4209 Engerwitzdorf, gemeinde@engerwitzdorf, beantragen.

 Die Gemeinde Engerwitzdorf prüft, ob sie dem Widerspruch nachkommen und die Daten löschen muss. Wenn ja, teilt sie es Ihnen mit. Andernfalls lehnt sie den Antrag ab. Es ist auch möglich, dass die Gemeinde Ihren Antrag nur für bestimmte Daten berücksichtigt. 

Tipp: Sie können sich bei (teilweiser) Ablehnung Ihres Antrags an die zuständige Österreichische Datenschutzbehörde, Wickenburggasse 8, 1080 Wien, Telefon: +43 1 52 152-0. E-Mail: dsb@dsb.gv.at wenden. 

Kosten: keine

Frist: binnen eines Monates

 

Online-Widerspruch 

  

Ansuchen Widerspruch gegen die Datenverarbeitung.pdf