Aktuelles

mehr
Foto: Shutterstock.com)
EU-WAHL (Europawahl) am Sonntag, 26. Mai 2019
Foto: Shutterstock.com)

Bringen Sie zur Wahl bitte UNBEDINGT einen Identitätsnachweis mit!!

 

 

Foto: Shutterstock.com) 

 

Wahlberechtigt an der Europawahl (aktives Wahlrecht) sind alle

  • Österreicherinnen und Österreicher, Auslandsösterreicherinnen und Auslandsösterreicher und Bürgerinnen und Bürger anderer EU-Länder mit Wohnsitz in Österreich, die spätestens am Tag der Wahl das 16. Lebensjahr vollenden, d.h. spätestens an diesem Tag ihren 16. Geburtstag feiern und
  • am Stichtag (12. März 2019) in die Wählerevidenz/Europa-Wählerevidenz einer österreichischen Gemeinde eingetragen sind.

Wahlkarten – BRIEFWAHL:

Sollten Sie sich am Wahltag nicht an Ihrem Hauptwohnsitz aufhalten, so können Sie die Wahl mittels Briefwahl ausüben. Sie benötigen dafür eine Wahlkarte.

Ihre Stimme können bzw. sollten Sie damit sofort nach Erhalt der Wahlkarte abgeben. Sie müssen nicht bis zum Wahltag damit zuwarten.

Geben Sie die ausgefüllte und unterschriebene Briefwahlkarte so rechtzeitig zur Post, damit diese

  • spätestens am Wahltag, 17:00 Uhr, bei Ihrer zuständigen Bezirkswahlbehörde eingelangt ist
  • oder im Ausland bei einer österreichischen Vertretungsbehörde oder bei einer im Ausland stationierten Einheit des österreichischen Bundesheeres ab

Die Briefwahlkarte können Sie am Wahltag (26. Mai 2019) auch

  • bis 17:00 Uhr bei einer Bezirkswahlbehörde oder
  • in einem geöffneten Wahllokal (in Engerwitzdorf von 08:00 bis 15:00 Uhr) abgeben.

Haben Sie eine Wahlkarte beantragt, so sollten Sie damit grundsätzlich per Briefwahl wählen. Die Briefwahlkarte sollten Sie so rechtzeitig an die Bezirkswahlbehörde schicken, dass diese spätestens am Freitag vor der Wahl dort einlangt.

Die Briefwahlkarte können Sie in Engerwitzdorf in allen Wahlsprengeln (I bis VII) abgeben.

Weitere Infos siehe https://www.bmi.gv.at/412/Briefwahl.aspx

Die Wahlkarte schicken wir Ihnen gerne zu, sobald wir die amtlichen Stimmzettel erhalten haben (voraussichtlich ab 02.05.2019).

Letzter Tag der schriftlichen Beantragung: 

Mittwoch, 22. Mai 2019.

Letzter Tag der mündlichen Beantragung (persönlich am Gemeindeamt – Bürgerservice) und Abholung:

Freitag, 24. Mai 2019

 Beantragung einer Wahlkarte:

  • Persönlich beim Gemeindeamt (Lichtbildausweis erforderlich).
  • E-Government 
    Sofern Sie den elektronisch gestellten Antrag auf Ausstellung einer Wahlkarte digital mit Handy-Signatur unterschreiben schicken wir Ihnen die Wahlkarte als Standardpostsendung zu und sie landet direkt im Briefkasten.

Damit spart sich die Gemeinde die höheren Versandkosten für die Einschreibgebühr und Sie als Antragsteller müssen die Wahlkarte nicht bei der Post abholen, sollte zu Hause niemand angetroffen werden.

  • Schriftlich oder per E-Mail bis spätestens Mittwoch, 22. Mai 2019.
    Ihre Identität müssen Sie z. B. durch Angabe der Passnummer, durch Vorlage der Ablichtung eines Lichtbildausweises oder einer anderen Urkunde, glaubhaft machen)

Dem Antrag per E-Mail zur Ausstellung einer Wahlkarte müssen Sie ein persönlich unterschriebenes Schriftstück beilegen. (z.B. Anforderungskarte einscannen und mitschicken). Der Wille, persönlich eine Wahlkarte zu beantragen, muss ersichtlich sein.

Den Antrag auf Ausstellung einer Wahlkarte müssen Sie begründen (z.B. Ortsabwesenheit – keine „Spassbegründung“)

Eine telefonische Beantragung ist NICHT zulässig.

Wahlsprengel:

 

Wahlsprengel

 

umfassend das Gebiet

 

Wahllokal

I–Schweinbach

Schweinbach

Gemeindeamt Engerwitzdorf,

Leopold-Schöffl-Platz 1, 4209

II-Engerwitzdorf

Au, Bach, Engerwitzberg, Engerwitzdorf, Gratz, Klendorf, Wolfing

Volksschule Engerwitzdorf-Schweinbach, Speisesaal, Bürgerstraße 1, 4209

III-Haid

Amberg, Edtsdorf, Haid, Hohenstein, Langwiesen, Niederreitern, Nieder-thal, Oberthal, Schmiedgassen, Steinreith, Unterreichenbach, Weingraben

Volksschule Engerwitzdorf-Schweinbach, Haupteingang, Bürgerstraße 1, 4209

IV-Innertreffling

Aigen, Holzwiesen, Innertreffling, Oberreichenbach

Kulturhaus „Im Schöffl“,

Leopold-Schöffl-Platz 2, 4209

V-Linzerberg

Gallusberg, Linzerberg, Niederkulm

Evangelisches Diakoniewerk, Behindertenwerkstätte, Linzerberg 46, 4209

VI-Mittertreffling

Mittertreffling

Bezirksseniorenheim Engerwitzdorf, Mehrzweckraum, Trefflinger Allee 8, 4209

VII-Außertreffling

Außertreffling, Zinngießing

Volksschule Mittertreffling, Speisesaal,

Johann-Wöckinger Straße 9, 4209

 

Wahlzeiten:

Wahlsprengel I -VII: von 8:00 bis 15:00 Uhr

mehr
Tag der offenen Tür – FH Oberösterreich in Hagenberg, Linz, Steyr, Wels

Die FH Oberösterreich bietet mittlerweile über 60 Studiengänge in von der Wirtschaft und Industrie stark nachgefragten Berufsfeldern an. Die Studiengänge sind so organisiert, dass sie sowohl als Vollzeitstudien (nach der Matura oder Studienbefähigungslehrgang) wie auch neben dem Job (von Berufstätigen) absolviert werden können.

Informieren Sie sich beim Tag der offenen Tür am 22.03.2019.

www.fh-ooe.at/infotage

mehr
Jetzt für ein Gesundheitsstudium an der FH Gesundheitsberufe OÖ bewerben

Die FH Gesundheitsberufe OÖ bietet angehenden Gesundheitsprofis verschiedene Bachelor- und Master-Studiengänge speziell für Gesundheitsberufe an, die ein praxisorientiertes Studium mit akademischen Abschlüssen und guten Jobchancen verbinden.

Neu sind ab Herbst die beiden akademischen Weiterbildungslehrgänge in der Pflege, nämlich für Kinder- und Jugendlichenpflege sowie für die Psychiatrische Gesundheits- und Krankenpflege.

Die Bewerbung zu den Studiengängen erfolgt online über www.fh-gesundheitsberufe.at

mehr
FSME- Impfaktion 2019

Am Dienstag, 02.04.2019 von 13:30 Uhr bis 16:30 Uhr wird vom Sanitätsdienst der Bezirkshauptmannschaft Urfahr-Umgebung eine Impfung gegen die durch Zecken übertragene Hirnhautentzündung (FSME) in der Neuen Mittelschule 1, Gallneukirchen angeboten.

Genauere Informationen erhalten Sie im beigefügten Dokument.

mehr
Bedarfserhebung für Kinderbetreuungsplätze

Bedarfsgerechte Betreuung von Kindern ist eine unbedingte Notwendigkeit für viele Familien. Als familienfreundliche Gemeinde ist es ein zentrales Anliegen, die erforderlichen Voraussetzungen zu schaffen. Im Politikfeld 2 sprach sich der Gemeinderat am 15.12.2011 für folgenden Leitsatz als Grundlage für das Handeln in der Verwaltung aus:

„Wir gewährleisten eine umfassende, qualitative, familiengerechte  und bedarfsgerechte Kinderbetreuung für alle Altersgruppen.
Wir binden unsere Kinder und Jugendlichen aktiv in die Gemeindeentwicklung ein und unterstützen sie in einer sinnvollen Freizeitgestaltung.
Wir gestalten das Bildungsangebot in der Gemeinde nach modernen Grundsätzen.“

Damit die Gemeinde den ständig steigenden Bedarf an Betreuungsplätzen für Krabbelstuben-, Kindergarten- oder Schulkinder kennt und in die langfristige Planung mit einbeziehen kann, braucht sie die Mithilfe der Eltern! Wenn Ihr Kind bereits in Betreuung ist oder wenn Sie in der nächsten Zukunft Betreuung brauchen, füllen Sie bitte den Fragebogen (je Kind ein Fragebogen) aus. Je mehr Bedürfnisse bekannt sind, um so leichter ist die mittelfristige Planung.

Ab sofort steht Ihnen hier ein Fragebogen zur Verfügung. Dieser wird auch in den Kinderbetreuungseinrichtungen aufgelegt.

Wir ersuchen alle Eltern, sich an der Bedarfserhebung zu beteiligen. Bitte übermitteln Sie den ausgefüllten Fragebogen an die Gemeinde bis 30. April 2019. Ausgefüllte Fragebögen können auch in den Kinderbetreuungseinrichtungen abgegeben werden.
E-Mail:gemeinde(at)engerwitzdorf.gv.at

Wir bedanken uns sehr herzlich für Ihre Mitarbeit!

 

mehr
Infoabend Abendschulen Hagenberg

Das Agrarbildungszentrum Hagenberg bietet neben der 3-jährigen Fachschule drei Formen der Abendschule für Erwachsene an, die für Ihre Gemeindebürger sehr interessant sein könnten. Insbesondere bieten wir heuer die neue Form Abendschule „Betriebs- und Haushaltsmanagement“ an.

 

Weiterführende Pflegeausbildung im abz Hagenberg

In der Fachrichtung Betriebs- und Haushaltsmanagement gibt es am Agrarbildungszentrum Hagenberg u.a. den wichtigen Ausbildungsschwerpunkt Gesundheit und soziale Berufe. Die 3-jährige Ausbildung kann schon derzeit mit der Heimhilfe-Qualifikation abgeschlossen werden. Künftig wird auch noch ein vierter Jahrgang mit der Ausbildung zur Fach-Sozialbetreuung (Schwerpunkt Altenarbeit) inklusive Pflegeassistenz angeboten. Dafür soll intensiv mit regionalen Partnerorganisationen kooperiert werden.

Die Schüler/innen haben die Perspektive, in Pflegeberufe einzusteigen bzw. über verschiedene Bildungsträger weiter führende Ausbildungen wie Pflegefachassistenz oder über die Studienberechtigungsprüfung sogar dem Bachelor Pflege zu erreichen.

Damit kann das abz Hagenberg als Startrampe in den Pflegebereich dienen und mithelfen den Pflegenotstand zu entschärfen.

Infos: www.abz-hagenberg.at

 

Köstlichkeiten für Leib und Seele:

Vortrag „Werden wir wie unsere Eltern? Die Kunst sein Leben zu verändern

DDr. Silvia Dirnberger-Puchner

Kulinarische Köstlichkeiten

Musikalische Umrahmung

Do, 23. Mai 2019, 19.30 Uhr

Agrarbildungszentrum Hagenberg

mehr
Werden Sie Teil der Kulturkontraste 2019

Bereits zum Dritten Mal finden die Kulturkontraste Engerwitzdorf von 21.9.2019 bis 22.9.2019 statt. Wir laden hiermit die Kulturschaffenden der Region in ihrer ganzen Vielfalt ein, ihr künstlerisches Schaffen, ob als Musiker/Band, Kabarett, Bildhauerei, Schmuckherstellung, Fotografie, Malerei, Töpferei, um nur einige zu nennen, den Rahmen der Kulturkontraste zu nutzen um Ihr Kunsthandwerk der breiten Öffentlichkeit zu präsentieren.

Zum Konzept der Kulturkontraste gehört dabei, dass es keine Einschränkungen hinsichtlich Genre oder Metier gibt. Die Gemeinde Engerwitzdorf, ebenso der Ortsplatz und das Kulturhaus Im Schöffl öffnen Ihre Pforten, um Ihnen eine geeignete Bühne zu bieten.  Ein vielfältiges Rahmenprogramm, viele Besucher, Schmankerl aus der Region werden diesen tollen Event 2019 wieder als Kulturschauplatz Engerwitzdorf erschließen.

Füllen Sie einfach den beigefügten Anmeldebogen aus: Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

mehr
Stellenausschreibung Haustechniker für das Kulturhaus „Im Schöffl“

Gemäß den gesetzlichen Bestimmungen der Personal-Objektivierung §§ 8 ff Oö. GDG 2002, schreiben wir diese Stelle öffentlich aus. Funktionslaufbahn GD 19.1 des OÖ. Gemeinde-Dienstrechts- und Gehaltsgesetzes 2002.

Beschäftigungsbeginn: 01.05.2019

Beschäftigungsausmaß: 15 Wochenstunden

Einsatzort: Kulturhaus „Im Schöffl“ in Schweinbach

Beschäftigungsdauer: Dienstvertrag auf unbestimmte Zeit, 1. Monat auf Probe

Weitere Informationen erhalten Sie in der angefügten Stellenausschreibung.

Bewerbungen sind schriftlich mit den entsprechenden Unterlagen (inkl. Passfoto) und unter Verwendung unseres Bewerbungsbogens bis spätestens Sonntag, 17. März 2019 beim Gemeindeamt Engerwitzdorf, Leopold-Schöffl-Platz 1, 4209 Engerwitzdorf, einzureichen.

 

 

mehr
Sommerbetreuung für Volksschulkinder

Für alle Volksschulkinder aus der Gemeinde und der Region Gusental bietet die Gemeinde heuer wieder eine Sommerbetreuung in der Volksschule in Mittertreffling an.

Die Betreuung erfolgt durch das OÖ Hilfswerk im Zeitraum von 08. Juli bis 23. August 2019 (7 Wochen) und wird an allen Tagen durchgeführt, an denen mindestens drei Kinder angemeldet sind. Die Betreuung wird Montag bis Freitag (ausgenommen Feiertage) bedarfsorientiert von 07.00 bis 18.00 Uhr angeboten. Eine tageweise und auch unregelmäßige Anmeldung ist möglich. Die Abrechnung erfolgt tagesgenau.

Der Beitrag ist sozial gestaffelt. Für einen Antrag auf Ermäßigung ist die Vorlage von Einkommensunterlagen erforderlich. Der Mindestbeitrag je Betreuungstag beträgt 4 Euro, der Höchstbeitrag 7,35 Euro. Zusätzlich gibt es auch eine Geschwisterermäßigung von 25 % auf das zweite und jedes weitere Kind.

In der letzten Augustwoche bleibt die Schule wegen der Grundreinigung geschlossen und schon eine Woche vor Schulbeginn startet wieder die Schulische Nachmittagsbetreuung (GTS). 

Anmeldeschluss ist am Freitag, 05. April 2019 

Nähere Auskünfte erhalten Sie am Gemeindeamt, Frau Karin Lehner 07235-66955-224. Mailanfragen senden Sie bitte an gemeinde(at)engerwitzdorf.gv.at

Mehr Info

mehr
EU Malbücher

Im Jänner besuchten Bürgermeister Herbert Fürst und unsere EU Gemeinderäte  Jenny Niebsch, Bernhard Mayrbäurl, Vizebürgermeister Mario Moser-Luger und Christoph Meisinger die VS Mittertreffling und übergaben unseren Schulkindern  EU Bücher „Das Europaspiel“ zum Thema Europäische Union. Auch die Kinder des Kindergartens St. Ägidius durften sich über Malbücher „Kids vor Europe“ freuen. 

Engerwitzdorf stellt als eine von wenigen Gemeinden von jeder Fraktion einen eigenen EU Gemeinderat. Alle vier haben sich zum Ziel gesetzt den Bürgern die Europäische Union näher zu bringen und ihren Ruf zu verbessern. Die Malbücher und Spiele sind ideal, um die Kinder spielerisch mit den Themen  und Motiven der Europäischen Union in Kontakt zu bringen. Bei der Übergabe wurde die  Delegation sehr freundlich von den Kindern empfangen.

mehr
Arbeiterkammer-Wahlen
19. März 2019 - 01. April 2019
mehr
Eisstock-Gemeindemeisterschaft

Nach einigen Terminverschiebungen und dem großen Warten auf das Eis konnte am 27. Jänner die Gemeindemeisterschaft doch noch abgehalten werden.

17 Mannschaften kämpften bei guten Eisverhältnissen auf den Eisbahnen beim Reckeneder um den Sieg. Diesen konnte heuer die „Stöger Mühle“ (Robert Ehrenmüller, Franz Plank, Franz Holzweber und Franz Hattmannsdorfer) einfahren. Auf den Plätzen folgten „Die Trefflinger“ (Johann Penkner, Gottfried Liedl, Alfred Hauhart und Helmut Kiesenhofer) und die Moarschaft „Lamplmayr“ (Hermann Lamplmayr, Peter Schöller, Walter Mülleder und Walter Link). Bei der Siegerehrung dankte, in Vertretung des Bürgermeisters, Gemeindevorstand Manfred Schwarz der ASKÖ Treffling für die Organisation und der Familie Mairhofer für die ausgezeichnete Präparierung der Eisbahnen.

mehr
Neue direkte Busverbindungen für Schüler nach Freistadt

Der Verkehrsverbund teilte mit, dass ab dem zweiten Semester auf der Linie 312 ein neuer, direkter Schülerbus nach Freistadt eingerichtet wird. Der Kurs beginnt um 06.38 Uhr in Mittertreffling und bedient dann alle Ortschaften entlang der B 125 bis Schweinbach Ort und dann weiter über Engerwitzdorf, Simling und Gallneukirchen nach Freistadt. Ankunft bei der letzten Haltestelle in Freistadt (Böhmertor) um 07.27 Uhr. Mit Abfahrt um 13.45 Uhr beim Böhmertor gibt es dann auch einen direkten Bus zurück nach Engerwitzdorf, der die gleichen Haltestellen anfährt.

Diese beiden neuen Kurse werden nur an Schultagen geführt. Genauere Informationen finden Sie auf der Homepage des Verkehrsverbundes www.ooevv.at    

mehr
Vorsicht vor unseriöser Elektrosmog-Überprüfung

Dem Gemeindeamt wurde gemeldet, dass derzeit eine namentlich nicht bekannte Firma telefonisch versucht, Termine für Elektrosmog-Überprüfungen ("Auspendeln") bei Privatpersonen zu vereinbaren.

Bei diesem Gespräch wird auch darauf hingewiesen, dass dies eine Aktion der Gemeinde sei.

Wir möchten hiermit festhalten, dass dies in keinster Weise den Tatsachen entspricht. Diese Firma ist weder von der Gemeinde beauftragt noch steht sie in einer Verbindung zur Gemeinde. Aus diesem Grund können wir nur vor der Annahme dieses Angebotes warnen!

Wir möchten in diesem Zusammenhang auch darauf hinweisen, dass alle unsere Mitarbeiter mit einem Dienstausweis ausgestattet sind. Sind sie im Auftrag der Gemeinde unterwegs, wird dieser Ausweis auch immer vorgelegt.

mehr
Die Kriminalprävention des Landeskriminalamtes OÖ informiert

Seit Juni 2018 ist es zu einer Vielzahl an betrügerischen Anrufen bei älteren oder betagten Personen gekommen. Die unbekannten Täter geben sich als Polizisten aus und teilen ihren Opfern mit, dass ein Angehöriger in einen Verkehrsunfall verwickelt oder festgenommen wurde und eine hohe Bargeldsumme als "Kaution" bezahlt werden müsse.

Die Polizei ruft niemals bei Angehörigen an und fordert Geld, geschweige denn, kommt sie zu Privatpersonen nachhause um Geld oder Wertgegenstände abzuholen.

In diesem Zusammenhang ersucht die Polizei auch die Bevölkerung, Angehörige oder bekannte ältere Personen über diese Art des Betruges in Kenntnis zu setzen und über die richtige Vorgehensweise zu informieren.

Tipps der Kriminalprävention:

  • Brechen Sie Telefonate, bei denen von Ihnen Geldleistungen gefordert werden, sofort ab. Lassen Sie sich auf keine Diskussionen ein und machen Sie Ihrem Gegenüber entschieden klar, dass Sie auf keine der Forderungen/Angebote eingehen werden.
  • Lassen Sie sich, auch von Polizisten, im Zweifelsfall immer Dienstausweise zeigen.
  • Falls Verwandte ins Spiel gebracht werden, kontaktieren Sie diese, um die Echtheit eines vermeintlichen Vorfalls nachzuprüfen.
  • Lassen Sie niemanden in Ihr Haus oder Ihre Wohnung, den Sie nicht kennen. Verwenden Sie zur Kontaktaufnahme die Gegensprechanlage oder verwenden Sie die Türsicherungskette oder den Sicherungsbügel.
  • Falls es zu einem Betrug gekommen ist, sind alle Informationen zum Täter besonders wichtig: notieren Sie Aussehen, Kleidung, Sprache, Autokennzeichen, Autofarbe etc.

Erstatten Sie umgehend Anzeige bei der nächsten Polizeidienststelle

mehr
Was tut die EU für mich?

Wie beeinflusst die EU unser Leben? Wie wirkt sie sich auf unsere Freizeit, unsere Arbeit, unsere Familie, unsere Gesundheitsversorgung, unsere Sicherheit, unsere Verbraucherentscheidungen aus?

Hinsichtlich auf die Europawahl 2019 wird auf folgender Website eine Reihe von Notizen bereitgestellt, in denen es um Leistungen und Maßnahmen der EU aus Sicht des Einzelnen geht. Sie können diese Notizen lesen, teilen oder wiederverwenden.

https://www.what-europe-does-for-me.eu/de/portal/1/AT313

 

mehr
Was bringt LEADER für die Region?

Die LEADER-Region ist eine Kooperation von 17 Gemeinden, um mithilfe von EU-, Bundes- und Landesförderung in Höhe von 2, 245 Mio. Euro die ländliche Entwicklung in der Region Sterngartl Gusental zu fördern. Innovativ und regional – das ist die Devise.

Im gesamten Gusental ist der GUUTE Verein ein starker Projektpartner, wenn es um die Umsetzung von wirtschaft­lichen Projekten geht. Die Erhöhung der Attraktivität der Betriebe vor Ort und die Stärkung der Direktvermarkter und Nahversorgung stehen im Vordergrund.

Aufgrund der prekären Verkehrssituation wird derzeit das Shared Office Center im Wirtschaftspark Gallneukirchen/Engerwitz­dorf geplant, um bis zu 250 Arbeitsplätze in die Region (zurück) zu bringen.

Das ambitionierte Projekt BioRegion Mühlviertel wird ebenfalls von LEADER unterstützt, um das Mühl­viertel als europaweit führende Region im Bereich BIO zu etablieren. Die Qualität unserer Nahrungsmittel soll den Bürgern erhalten bleiben.

Auch den touristischen Wünschen wird Rechnung getragen. Mit einer Routenführung von über 900 km wird das Mountainbikenetz Sterngartl Gusental etabliert, das eines der größten in OÖ sein wird. Im gesamten sind über 30 verschiedene Projekte in der Umsetzung. Seit Kurzem werden in vereinfachter Form kleine Projekte bis € 5.700 abgewickelt, die auch Vereine und Arbeitsgemeinschaften beantragen können.

Weitere Informationen:

www.sterngartl-gusental-leader.at

mehr
ACHTUNG: Vertragsabschlüsse Gemeindeausstellung.at

Die Polizei Gallneukirchen warnt alle Einzelunternehmen im Gemeindegebiet Engerwitzdorf vor der Fa WLM StadtausstellungsGmbH mit Sitz in Wien.
Ein Mitarbeiter dieser Firma nimmt persönlich Kontakt auf mit kleineren Firmen und gibt sich als Mitarbeiter der Gemeinde aus.
Dann bietet er den Firmen an, dass sie auf der Homepage der Gemeinde ihre Firma bewerben könnten.
Dafür müssten sie € 79,-- bezahlen. Im guten Glauben der Mann sei von der Gemeinde unterschreiben die Firmen den Vertrag blind.
Im Nachhinein stellt sich dann heraus, es handelt sich um einen 10-Jahresvertrag, für den € 790,-- plus MwSt zu zahlen sind.
Die Werbung der Firma erscheint dann jedoch nicht auf der Homepage der Gemeinde auf, sondern auf www.stadtausstellung.at.
In Engerwitzdorf gibt es schon geschädigte Firmen.

ALLE ENGERWITZDORFER Betriebe haben die Möglichkeit, auf der Homepage der Gemeinde Engerwitzdorf KOSTENLOS ihre Firma zu bewerben. Wir brauchen dafür lediglich ein aussagekräftiges Foto oder Logo, sowie die gewünschten Kontaktdaten. Schauen Sie es sich einfach an:
mehr
Tipps wie Sie einer Erkältung entkommen

Tipps wie Sie einer Erkältung entkommen

Wenn die Tage wieder kälter werden, steigt auch das Erkältungsrisiko. Wer jedoch nicht mit Fieber und Schnupfen im Bett liegen möchte, kann einiges tun, um einer Erkrankung vorzubeugen.

Tipp 1: Zink (und Vitamin C)
Vitamin C wandelt gefährliche chemische Substanzen in unserem Körper in harmlose Verbindungen um und trägt somit zum Erhalt des Immunsystems bei. Eine „erkältungsvorbeugende“ Wirkung bei erhöhter Vitamin C Zufuhr konnte jedoch nicht bestätigt werden. Zink hingegen scheint tatsächlich zu helfen, ist jedoch mit Vorsicht zu genießen und zu dosieren. 

Tipp 2: Hände waschen

Klingt so einfach und ist doch so effektiv. Eine Vielzahl von Krankheitserregern gelangt nämlich über unsere Hände in die Schleimhäute. Wer in der Grippezeit nicht Gefahr laufen möchte, sich anzustecken, sollte gründlich mit Seife Händewaschen.

 Tipp 3: Chili und Ingwer:

Ingwer gilt als wahrer Wunderheiler. Die Wurzel besitzt eine antibakterielle Wirkung, wirkt entzündungshemmend und kann zudem die Vermehrung von Viren hemmen. Ein weiteres bewährtes Gewürz ist Chili. Die Schärfe regt die Durchblutung der Schleimhäute an, einer verstopften Nase lässt sich so prima entgegenwirken. 

Tipp 4: Schlafen:

Ein weiteres simples Rezept ist ausreichend Schlaf. Amerikanische Forscher haben in einer Studie herausgefunden, dass weniger als sieben Stunden Schlaf täglich das Erkältungsrisiko erhöhen. 

Tipp 5: Frische Luft:

Im Herbst und Winter trocknen die Schleimhäute durch die Heizungsluft leicht aus und können Erreger weniger gut abwehren. Stoßlüften, sowie Spaziergänge an der frischen Luft schaffen Abhilfe. Sport im Freien stärkt das Immunsystem noch einmal zusätzlich.

Mario Moser-Luger, ihr AK-Leiter, wünscht einen schönen Herbst und bleiben Sie gesund!

mehr
Branchenbuch – kostenloser Werbeauftritt


Wir haben seit geraumer Zeit einen neuen Webauftritt. Damit wollen wir Engerwitzdorfer Betrieben die Möglichkeit bieten, sich kostenlos in ein digitales Branchenbuch eintragen
zu lassen.  Die Einschaltung erfolgt auf der Homepage unter „Leben in Engerwitzdorf/Wirtschaft/Gewerbe/Betriebe“. Bei Interesse melden Sie sich bitte mittels Formular an und senden uns ein Logo oder ein Foto Ihres Betriebes.

Tipp: Da die neuen Internet-Browser das Versenden von PDF-Formularen nicht unterstützen, sollten Sie das Formular zuerst abspeichern und dann ausfüllen und versenden. 

mehr