Kinder & Jugend

Erziehungsimpulse
15. November 2018 19:30 - Oberbank Donau-Forum, Untere Donaulände 28, 4020 Linz

 

Kinder führen - zwischen Tigermüttern und Helikoptereltern

Jede Zeit entwickelt andere Erziehungsmodelle. Und oft genug widersprechen sie sich gegenseitig. Hinter den Begriffen „Tigermütter“ und „Helikoptereltern“ stehen nicht nur verschiedene Erziehungsstile, sondern auch vielfache Unsicherheiten und Unklarheiten über das, was Erziehung bedeutet und wie sie gelingen kann. Im Vortrag geht es darum, zwischen dem europäischen und asiatischen Erziehungsstil einen Weg zu finden, wie wir heute in Europa unsere Kinder so erziehen können, dass sie immer mehr in ihre eigentliche Gestalt hinein wachsen und voller Zuversicht in die Zukunft gehen können.

Pater Dr. Anselm Grün OSB

wurde 1945 geboren und wuchs mit sechs weiteren Geschwistern auf. Nach dem Abitur trat er ins Noviziat in der Benediktiner Abtei Münsterschwarzach ein und studierte Philosophie und Theologie. Später widmete er sich dem Studium der Betriebswirtschaft und wurde wirtschaftlicher Verwalter der Abtei. Sein erstes Buch erschien 1976 und es folgten etwa 250 weitere Bücher.

 

mehr
18. Januar 2019 16:00 - Kulturhaus Im Schöffl, Leopold-Schöffl-Platz 2, 4209 Engerwitzdorf

Aus der Reihe 4 kids

Zwei Kinder allein am Berg. Auf dem Rückweg von ihren Großeltern zurück ins heimische Bergdorf sind Sanna und Konrad auf der schon oft begangenen Passhöhe in einen Schneesturm ungeheuren Ausmaßes geraten. Die Bäume, die Felsen, der Weg entschwinden im Schnee, die Kinder verlieren die Orientierung. Es beginnt ein Albtraum, der die Geschwister im wahrsten Sinne des Wortes an ihre körperlichen und seelischen Grenzen führt, sie drohen mit dem unendlichen Weiß des Berggletschers zu verschmelzen.

Ihre Rettung am nächsten Morgen aber ist doppelt wundersam: Sie öffnet die Herzen der Menschen in ihrem Dorf und scheint deren Vorurteile gegenüber den Fremden aus dem Nachbartal zu überwinden. „Bergkristall“ wurde von Adalbert Stifter in seiner Linzer Zeit fertig gestellt und ist nicht erst seit mehreren Verfilmungen eine seiner bekanntesten Erzählungen. Christian Schönfelder, der vor vier Jahren mit „Mein Bruder, der Räuber Kneißl“ schon einmal ein Stück für das Theater des Kindes geschrieben hat, untersucht den Stoff jetzt für die Bühne.

Die Geschichte einer wundersamen Rettung nach Motiven von Adalbert Stifter. 

Gesonderte Eintrittspreise VVK/AK € 5 

Karten im Bürgerservice erhältlich oder online

Zum Reinschauen

mehr
10. Februar 2019 15:00 - Kulturhaus Im Schöffl, Leopld-Schöffl-Platz 2, 4209 Engerwitzdorf

Aus der Reihe 4 kids

Mittanzen und mitfeiern sollen bei Pippis Geburtstagsplünderfest alle Kinder in Engerwitzdorf. Nur Frau Finkvist bekommt nichts von der Torte, weil sie eine gar zu dumme Person ist. Doch bevor das große Fest überhaupt beginnen kann, muss Pippi –mit Unterstützung der Kinder – noch allerhand erledigen: Dringend braucht man circa 18 Kilo Bonbons, eine Sommersprossencreme, Parfüm und die Hand der Schaufensterpuppe kann bestimmt noch mal sehr nützlich sein.

Und dann ist endlich der große Tag gekommen. Was die Kinder wohl erwarten mag?

Das theater tabor ist eine freie Theatergruppe aus Oberösterreich unter der Leitung und Regie des russischen Regisseurs Anatoli Gluchov.
Das Ensemble hat sich in den letzten Jahren über die Grenzen Österreichs hinaus mit seinen Inszenierungen bekannter Kinderbuchstoffe einen Namen gemacht und nimmt sich bereits zum zweiten Mal des Astrid Lindgren-Klassikers an, der seit mehr als 70 Jahren Kinder auf der ganzen Welt begeistert.

Gesonderte Eintrittspreise VVK/AK €5

Karten im Bürgerservice erhältlich oder online

mehr