Climate Star für FREUNDE DER ERDE-Projekt

Internationale Auszeichnung für die Klima- und Energiemodellregionen sterngartl-gusental und Urfahr-West.

Die im Frühjahr durchgeführte Sammelpassaktion als Höhepunkt, aber auch alle vorangegangenen Aktivitäten, wie das Klimamusical, mehrere Schulprojekte und die damit verknüpften Aktionen, die unter dem Projekt FREUNDE DER ERDE durchgeführt wurden, konnten die Jury überzeugen. Somit ist die Region sterngartl-gusental einer von 15 europäischen Preisträgern, die am Donnerstag, 18.10.2018, bei einer festlichen Gala in Grafenegg mit dem Climate Star 2018 ausgezeichnet wurde. Nicht unerwähnt darf die gute Kooperation mit der Nachbarregion Urfahr-West bleiben, die es möglich machte, die Sammelpassaktion auf den ganzen Bezirk Urfahr auszuweiten.

„Nur dank des guten Netzwerkes, des breit aufgestellten ehrenamtlichen Projektteams sowie der ausgezeichneten Kooperation zwischen Gemeinden, regionalen Bildungseinrichtungen und der regionalen Wirtschaft konnte das Projekt so erfolgreich umgesetzt werden“, zeigt sich KEM-Manager Simon Klambauer, der in der Auszeichnung eine schöne Bestätigung für die geleistete Arbeit sieht, überzeugt.

In erster Linie ist es aber Motivation, diese Arbeit für eine bessere und nachhaltigere Zukunft in der Region mit gleicher Beharrlichkeit weiterzuführen und mit jeder Aktivität ein weiteres Mosaiksteinchen in das große Bild der CO2-Neutralität zu legen, denn der schon deutlich spürbare Klimawandel und seine Auswirkungen sind die größte Herausforderung für die Gesellschaft.

Und nicht vergessen: Alle können jeden Tag einen Beitrag leisten und so zu „FREUNDEN DER ERDE“ werden!

Ein detaillierter Nachbericht und Fotos der Climate Star-Gala sind auf der Homepage der KEM (www.kem.sterngartl-gusental.at) zu finden.

 

Fotorecht Gruppenfoto: Klimabündnis Österreich
Fotorecht Preis: KEM sterngartl-gusental