Anhaltender Schneefall forderte Winterdienst

Zu Beginn des neuen Jahres standen unsere Kollegen des Winterdienstes vor einer großen Herausforderung. Aufgrund des starken Schneefalles, über mehrere Tage, waren unsere Mitarbeiter mit acht Räumfahrzeugen im Dauereinsatz. Durch den starken Wind und die massiven Schneeverwehungen, sowie hängengebliebene Fahrzeuge wurde die Räumung zusätzlich erschwert.

Derartige Wetterverhältnisse sind für unsere Mitarbeiter eine enorme logistische Herausforderung, die es zu bewältigen gilt. Es werden oft stundenlang Räumrunden absolviert, was höchste Konzentration für die Schneepflugfahrer bedeutet.  Dabei kommt es immer wieder zu Situationen die den reibungslosen Ablauf des Räumdienstes behindern.

Lesen Sie mehr in den Gemeindenachrichten