Information zum Bürger: Die Kommunikationswege der Gemeinde

Die Kommunikation und Information zu den Bürgerinnen und Bürgern ist der Gemeindeverwaltung ein großes Anliegen. Die monatlich erscheinenden Gemeindenachrichten sind ein zentrales Informationsmedium, aber nicht der einzige Weg, um mit der Bevölkerung in Kontakt zu treten. Für Ihre Anliegen gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten mit der Gemeinde in Verbindung zu treten. Neue Kommunikationswege sind dabei genau so wichtig wie bewährte Servicestellen.


Das Bürgerservice der Gemeinde

Bei allen Kommunikationswegen zur Bevölkerung ist die wichtigste Drehscheibe das Bürgerservice. Alle wichtigen Dienstleistungen sind dort zusammengefasst und können im Informationszeitalter natürlich auch digital über die Homepage abgerufen werden. Von A wie Abbruchbewilligung bis Z wie Zahnärzte informiert das Bürgerservice. Anfragen sind natürlich auch persönlich, per Telefon und per Email willkommen. Die Öffnungszeiten des Bürgerservice und die Kontaktdaten für eine Terminvereinbarung finden Sie auf der Homepage der Gemeinde. Das Bürgerservice stellt auch die Verbindung zu den einzelnen Abteilungen her.


Die Gemeindenachrichten

Mit den Gemeindenachrichten informiert die Gemeinde monatlich über aktuelle Themen aus der Gemeinde, der Politik, den Arbeitskreisen und berichtet über Aktuelles aus den Vereinen. Für die Bevölkerung ist es ein wichtiges Informationsgewinnungsmedium. Die Inhalte und Themen werden von einem Redaktionsteam, welchem der Bürgermeister Herbert Fürst, Amtsleiter Alfred Watzinger und die Leiterin der Öffentlichkeitsarbeit Heike Hartl angehören, erarbeitet. Neben den Themen für die Gemeindenachrichten werden bei den Redaktionsbesprechungen auch die Inhalte für die Homepage, den Newsletter und allen anderen Kommunikationswegen festgelegt.


Die Homepage und der Gemeindenewsletter

Alle relevanten Informationen können über die Gemeindehomepage abgerufen werden. Sie bietet einen Überblick über Politik und Verwaltung. Darüber hinaus ist die Homepage der Einstiegspunkt in das digitale Amt. Alle wichtigen Amtsgeschäfte können mittlerweile über die Homepage erledigt werden. Wer seitens der Gemeinde laufend Informationen erhalten möchte, kann sich im Bereich Bürgerservice zum Newsletter anmelden.


Soziale Medien

Neue Kommunikationswege wie Facebook, Instagram, Twitter und Youtube sind für die Gemeinde aufgrund der starken Nutzung in allen Altersgruppen sehr wichtig geworden. Hauptplattformen sind hier Facebook und Instagram. Laufend informieren wir auf diesen Kanälen über wichtige Themen und Aktuelles aus der Gemeinde. Über Twitter sind wir primär mit anderen Verwaltungen und Pressestellen verbunden. Dort informieren wir über politische Entscheidungen. Inhalte und Postings werden wir ab sofort auch laufend in den Gemeindenachrichten präsentieren, um so auch unsere neuen Kommunikationswege ins Gedächtnis zu rufen und Sie einzuladen uns auch in den sozialen Medien zu folgen.


Link zu unseren Social-Media Kanälen:

Facebook: https://www.facebook.com/engerwitzdorf

YouTube: https://www.youtube.com/channel

Twitterhttps://twitter.com/GemeindeE