Anzeigepflichtige Bauvorhaben
  • Neu-Zu-Umbau von Kleinhausbauten und Wohngebäude      (ohne Hochhäuser)
  • Baufreistellung Voraussetzungen: Bebauungsplan (Mindestanforderungen § 32 Abs. 1 Zif. 2-6      ROG 1994) Nachbarzustimmung auf Bauplan Planverfasserbestätigung 
  • Neu-Zu-Umbau von Betriebs-, Land- und Forstwirtschatl.      Gebäuden (nicht zur Tierhaltung bestimmte Gebäude)  bis 300 m²
  • Unterlagen: Grundbuchsauszug Grundeigentümerzustimmung; Bauanzeige, Baubeschreibung      und Bauplan 3-fach, Energieausweis (bei Bedarf) 
  • Anbringung oder Errichtung von Antennenanlagen      mit mehr als 3 m Höheeinschließlich      eines allfälligen Antennenmastens, gemessen vom Fußpunkt der Antenne oder      des Mastens, soweit sie nicht nach § 24 Abs. 1 Z. 5 einer Bewilligung bedürfen (siehe bewilligungspflichtige Bauvorhaben) 
  • Änderung oder Instandsetzung von Gebäuden      (Einfluss auf Festigkeit trag. Bauteile, Brandschutz, gesundheitliche und hygienische Verhältnisse oder Orts- und Landschaftsbild, oder das äußere      Aussehen des Gebäudes wesentlich verändert wird) 
  • Hauskanalanlagen; geschlossene JAUCHE- und GÜLLEGRUBEN (land- und forstwirtschaftlichen      Betrieben) 
  • Balkon- und Loggieverglasungen, Wintergärten
  • Schwimm- und sonstige Wasserbecken(Tiefe      ab 1,5 m oder Wasserfläche ab 35 m²)
  • Photovoltaikanlagen sowie thermische Solaranlagen (wenn freistehend und Höhe 2,0 m über dem küftigen Gelände beträgt bzw. auf baulichen Anlagen angebracht und die baulichen Anlagen um mehr als 1,5 m überragt werden) 
  • Veränderung der Höhenlage ab 1,5 m (im „Bauland“) 
  • Nebengebäude bis 15 m² (ebenerdig, eingeschossig und keine Wohnzwecke) 
  • Nicht allseits umschlossene Schutzdächer mit      einer bebauten Fläche bis 35 m², auch wenn sie als Abstellplätze für Kraftfahrzeuge verwendet werden. 
  • Fahrsilos
  • Abbruch von Gebäuden(wenn keine Bewilligungspflicht gem. § 24 durch Zusammenbau mit anderen Gebäuden an Nachbargrundgrenzen gegeben ist) 
  • Oberflächenbefestigungen = Bodenversiegelungen ab 1.000 m² (wenn keine anderen Verfahren erforderlich sind) 
  • Stützmauern und freistehende MAUERN mit einer Höhe von mehr als 1,50 m über dem jeweils tiefer gelegenen Gelände, sowie Stützmauern mit einer aufgesetzten Einfriedung mit einer Gesamthöhe von mehr als 2,50 m über dem jeweils tiefer gelegenen Gelände. 
  • Lärm- und Schallschutzwände mit einer Höhe von mehr als 3 m über dem jeweils tiefer gelegenen Gelände. 

Kontakt



Anita Gollner

 

Funktion:       Sachbearbeiterin
Telefon:       +43 7235 66955 370
Fax:       +43 7235 66955 15
E-Mail (offiziell):       gemeinde@engerwitzdorf.gv.at
E-Mail (persönlich):       a.gollner@engerwitzdorf.gv.at
Straße:       Leopold-Schöffl-Platz 1
PLZ/Ort:       4209 Engerwitzdorf